Aperitif-Röllchen und Baguette-Stangen für das Sylvester-Buffet

Nachdem die Aperitif-Röllchen beim Planungstreffen ebenso wie die Baguette-Stangen bei der Feuerzangenbowle sehr gut angekommen waren, waren diese als unsere Beiträge zum Sylvester-Buffet gesetzt.



Über die Feiertage bin ich etwas in Verzug gekommen, alle Gerichte im Blog festzuhalten. Deshalb verzichte ich auf eine einzelne Beschreibung der Baguette-Stangen bei der Feuerzangenbowle (27.12.) und mache das hier 😉

Kurz vor Weihnachten hatte ich mich selbst mit Buch-Set “DAS SÜSSE, PARTYFOOD, LIGHT & FUN” beschenkt. Das sind drei Bücher, die sehr authentisch die leichte Küche des Chefclubs widerspiegeln – Bazinga!

Baguette-Stangen

Die Baguette-Stangen sind ähnlich herzhaft wie die Aperitif-Röllchen oder die Bacon-Lasagne von Chefclub und als Grundlage für eine Sylvesternacht genau richtig.

Schaut Euch das Video auf facebook an, oder meldet Euch (kostenlos) bei Chefclub an, dann habt Ihr auch gleich die Zutatenliste dabei.

Im Vergleich zu dem Video brate ich erst das Hack krümelig an, füge dann Zwiebeln und Knoblauch hinzu (nur andünsten, damit sie Aroma abgeben, nicht anbraten) und schließe erst dann mit der Tomatensoße ab.

Aperitif-Röllchen

Im letzten Jahr hatten wir mit Gyroskranz und Spinat-Ziegenkäse-Taschen fast noch einen mediterranen Beitrag, dieses Jahr war es nochmal eine Spur herzhafter.




Kokos-Kartoffelsuppe mit Chili

Nach den Feiertagen war uns nach was Leichterem. Da fiel mir das Rezept zur Kokos-Kartoffelsuppe wieder ein. Auch wenn unsere Jungs lieber eine Hochzeitssuppe gehabt hätten. Doch dazu später mehr…



Das Rezept stamm von Tobias Vogel, vielen Dank an dieser Stelle!

Auch wir haben es ohne die Garnelen gekocht, weil nach den Weihnachtsfeiertagen und vor Sylvester nochmal ein vegetarisches Gericht ganz gut tat. Das Rezept ist im Grunde auch recht einfach, ein bisschen schnippeln, andünsten, mit Flüssigkeit auffüllen und abschmecken. Obwohl ich milde Peperoni genommen habe, ist die Suppe gemeinsam mit dem Ingwer recht zornig geworden. Die Suppe ist schnell gemacht und lecker, beim nächsten Mal nehme ich die Hälfte an Peperoni und leg ein paar Garnelen dazu, dann schauen wir mal.

Nun zu der Hochzeitssuppe. Unsere beiden Teenager stehen ab und zu auf Hausmannskost und hätten lieber eine klassische Rindfleischsuppe als das asiatische Gericht gehabt. Deshalb habe ich am Neujahrstag eine schnelle Variante davon gekocht. Man hatte aber vermutet, dass ich nach Sylvester ein halbes Rind auskoche und die Suppe genauso wie bei Oma Inge schmeckt. Wobei Lukas mir sowieso klar gemacht hat, dass ich das wohl nicht erreichen werde.

Ich habe die Hochzeitssuppe von Rührnix gekocht, was eine Mischung zwischen Altländer- und Kehdingerhochzeitssuppe ist und mit Hackfleischklösschen gemacht wird. Da ich frisches, umfangreiches Suppengrün (inkl. geschmackgebenden Petersilienwurzel und Knollensellerie) und eine ordentliche Bio-Bouillon hatte, konnte das Ergebnis nachher durchaus auch die Jungs überzeugen.

Und ja, ich werde irgendwann mal eine klassische Hochzeitssuppe mit Rind zubereiten, versprochen!

Passend zu der fixen Variante der Suppe habe ich mich für schnellen Eierstich aus der Mikrowelle entschieden und wurde nicht enttäuscht. Nachdem ich von komplizierten Wasserbädern von einer dreiviertel Stunde gelesen hatte, wollte ich nach der kurzen Nacht schon ganz auf den Eierstich verzichten, doch die Anleitung von https://www.frag-mutti.de hat’s nochmal gerettet!

Ich habe drei Eier in einer Tasse aufgeschlagen und das hat bei 4 Minuten bei 500 Watt gedauert. Gelingt super einfach und ist halt mega schnell.




Heiligabend mit Hackbraten in zwei Varianten

In den letzten Jahren waren wir Heiligabend sehr klassisch unterwegs: Wiener Würstchen und Kartoffelsalat. Dieses Jahr hatten wir Lust auf was anderes und haben Hackbraten in zwei Varianten gemacht.



Der eine Hackbraten entwickelt sich in unserem Hause zum Klassiker, der andere ist es bereits:

  1. Hackbraten nach Jamlie Oliver
    • Numero uno ist in dem verlinkten Beitrag ausreichend beschrieben – auch den Baiser als Nachtisch haben wir von dort für den 24.12. übernommen.
  2. Mediterraner Hackbraten
    • Numero due haben wir bereits mehrfach gekocht, bis jetzt ist er noch nicht in den Blog gekommen. Auch jetzt wird es nur eine Kurzbeschreibung geben, damit ich die Sauce nicht vergesse 😉

Das Originalrezept zu 2 ist Hackbraten auf italienische Art. Wir haben ihn leicht abgewandelt in einen mediterranen Hackbraten.

  1. Den Mozzarella ersetzen wir durch Schafskäse, den Parmaschinken durch Bacon.
  2. Der Hackbraten erhält keine Füllung (aus den Oliven, getrockneten Tomaten, Schafskäse und dem Bacon) sondern alles wird mit der Hackmasse vermengt.
  3. Die Brötchen habe ich (dieses Mal) nicht eingeweicht sondern wie bei Hackbraten nach Jamlie Oliver im Mixer zerkleinert.

Für die Sauce habe ich als Grundlage das Rezept Italienischer Hackbraten mit saftiger Füllung und Soße genutzt und ein wenig weiter entwickelt.

  1. Eine kleine Zwiebel in Würfel geschnitten und angeschwitzt,
  2. als Flüssigkeit 250 ml Fleischbrühe und 200 ml Sahne hinzugefügt,
  3. mit 2 TL Paprikapulver (edelsüß) und 1-2 Messerspitzen Chili und einem EL Tomatenmark abgeschmeckt.
  4. Fertig!

Ich habe dieses Mal nur ein schnelles Foto gemacht, weil im Esszimmer die ganze Familie auf das Essen wartete 😉

Ich werde den Hackbraten nochmals zubereiten und mir dann mehr Zeit lassen bei den Bildern, versprochen!

BTW

Woher kommt die Tradition mit dem Kartoffelsalat und den Würstchen?

Früher war der Heilige Abend noch kein Feiertag. Also musste sowohl gearbeitet werden, dann wurde der Festtagsputz gemacht. Der Baum wurde geschmückt und eigentlich war die ganze Familie richtig beschäftigt. Weihnachten begann mit der Christmette, die ursprünglich um Mitternacht stattfand. Die Tradition mit Kartoffelsalat (den man gut vorbereiten kann) und die nur heiss zu machende Bockwurst ist darin begründet, dass keiner Zeit hatte, was aufwendiges zu kochen – und am nächsten Tag gab es das Festessen!

https://www.gutefrage.net/frage/woher-kommt-die-tradition-an-weihnachten-kartoffelsalat-und-bockwuerstchen-zu-essen




Wie intelligent ist Amazon?

Gelegentlich kaufen wir am „Film Freitag“ bei Amazon. Warum fragt Amazon uns, ob wir einen Film bewerten wollen, bevor wir ihn gesehen haben???






Externe Links direkt im neuen Tab öffnen

Im Standard öffnen sich in WordPress die externen Links direkt und mein Blog ist „Historie“ 🙁
Deshalb habe ich nach einem Weg gesucht, wie ich das für alle Links umstellen kann – und nicht einzeln pro Link im Editor.



In How to automatically open external links in a new tab with WordPress gibt es mehrere Wege, wie externe Links im neuen Tab geöffnet werden. Ich habe mich dafür entschieden, in die footer.php ein Javascript-Snippet aufzunehmen und schon läuft’s.

<script type="text/javascript">
//<![CDATA[
jQuery(document).ready(function($) {
$('a').each(function() {
var a = new RegExp('/' + window.location.host + '/');
if(!a.test(this.href)) {
$(this).click(function(event) {
event.preventDefault();
event.stopPropagation();
window.open(this.href, '_blank');
});
}
});
});
//]]>
</script>




Schnelle Schüttelpizza

An diesem Sonntag war uns nach was Schnellem und das Rezept für die Schüttelpizza hatten wir noch nicht ausprobiert.



Das Rezept befand sich schon länger auf meiner Pinwand und war genau das Richtige für Anfang für Anfang November. Man kann bei der Zubereitung an sich auch nichts verkehrt machen.

  1. Schnippeln
  2. Schütteln zum Vermischen
  3. Auf’s Blech und in den Ofen
  4. Essen 😉

Als Gewürze habe ich genommen:

  • 1/2 TL Salz
  • 2 TL Pizza-Gewürz
  • 1 TL Knoblauchpulver




Aperitif-Röllchen für’s Planungstreffen

Die Männertour 2020 will geplant werden und zum Besprechungsbier gibt’s ein Aperitif-Röllchen von Chefclub.



Die Röllchen sind ein herzhafter Snack und schnell zubereitet. Es macht Sinn, sich den Gruyère-Käse zu holen, weil der einfach viel Geschmack gibt. Lasst ihn Euch dünn schneiden, damit das Aufwickeln gut klappt.

Schaut Euch das Video auf facebook an, oder meldet Euch (kostenlos) bei Chefclub an, dann habt Ihr auch gleich die Zutatenliste dabei.

Das Auseinanderziehen der Röllchen nach dem Einschneiden ist etwas hakelig. Das habe ich beim ersten Mal probiert und jetzt drauf verzichtet 😉




Hackbraten mit italienischen Nudeln und Baiser als Nachtisch

Ein einfaches Essen ist dieser Hackbraten von Jamie Oliver und den Nachtisch, den Baiser, nennt er die Königin aller Süßspeisen.



Auch dieses Haupgericht stammt aus dem Buch Cook clever mit Jamie, das leckere, abwechslungsreiche und gleichzeitig recht preiswerte Rezepte verbindet. Es ist manchmal schon verblüffend, wie einfach gutes Essen ist. Der Hackbraten ist eine schnelle und gesunder Alternative zu jedem Lieferservice.

Aus dem Urlaub in Norditalien hatten wir noch bunte Nudeln, die hervorragend dazu passten. Und die ersten Chilischoten aus dem eigenen Garten konnten auch schon geerntet werden.
Bei der Zubereitung war ich wieder mal erstaunt, wie man aus 500 g Hack mit einem Ei, einem Brötchen und etwas Feta einen Hackbraten für vier Personen machen kann.

Das Hauptgericht hat allen geschmeckt und so konnten wir zur Nachspeise übergehen.

Baiser als Königin aller Süßspeisen

Wie auch bei Brathähnchen in Milch schwärmt Jamie Oliver in seinem Buch Genial kochen mit Jamie Oliver so davon, dass ich es ausprobieren musste – obwohl ja eher meine Frau für die süßen Sachen zuständig ist. Sie hat mich auch unterstützt, sonst wäre es nie so lecker geworden! Sie hatte auch die Idee mit dem Vanilleeis, was das i-Tüpfelchen war. Es lohnt sich auf jeden Fall und wird nochmal gemacht.




Knusprige Knoblauch-Kartoffeln mit Brathähnchen

Als Neuauflage in veränderter Kombination kommen diesmal die Knoblauch-Kartoffeln und Bierdosen-Hähnchen ins Spiel.



Warum Neuauflage?

In Knusprige Knoblauch-Kartoffeln, Hackbällchen mit Jalapeno und spanische Kartoffelspieße habe ich experimentiert, weil ich kein „Piment d’Espelette“ zur Hand hatte. Diesmal hatte ich mir im Vorfeld Bio Piment d`Especial N°052 bestellt und habe das nun benutzt. Ich habe ungefähr einen Esslöffel Piment und 1 TL Salz für die Pfanne genommen.

Das Piment d’Espelette vereinfacht die Zubereitung, ich fand meine Experimentier-Mischung fast noch ein bisschen besser. Aber das ist wohl wie so häufig Geschmackssache.

2,5 kg saftiges Hähnchen

Die Bamberger Hörnchen diesmal mit dem Piment

Mit dem Geflügel und dem Salat schon recht gesund, oder?




Serbische Bohnensuppe – Best of

Auf Pinterest hatte ich mir einige Rezepte für eine serbische Bohnensuppe notiert und von meiner Mutter ein handgeschriebenes Rezept bekommen. Alle Rezepte habe ich verglichen und mein eigenes davon gemacht – mit dem Besten aus allen Vorlagen sozusagen.



Meine Quellen waren

Zutaten für 4 Personen

  • 1 große Zwiebel, klein gewürfelt
  • 100 g Speck (gewürfelt)
  • 1 Karotte, in kleinen Würfeln
  • ~ 250 g Sellerie (halbe Knolle) in kleinen Würfeln
  • halbe Stange Porree in dünnen Scheiben
  • 2 Zehen Knoblauch (gepresst)
  • 3-4 Zweige frischen Majoran – bei mir aus dem eigenen Garten 😉
  • ~ 250 g Kartoffeln (aus dem eigenen Garten), geschält in mundgerechten Stücken
  • 800 g gehackte Tomaten
  • 400 ml Rindsbouillon
  • ~200 g Cabanossi in Scheiben geschnitten
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 Glas Weiße Bohnen (425 g Abtropfgewicht)
  • 1 Paprika, in Würfeln (nicht ganz so klein wie die Zwiebel)

Zubereitung

  1. Die Zwiebel in Würfel schneiden und zusammen mit dem Speck in Öl dünsten (nicht anbraten).
  2. Mit dem Paprikapulver bestäuben.
  3. Karotten, Sellerie, Porree, Knoblauch und frischen Majoran hinzufügen und mit dünsten.
  4. Nach ein paar Minuten die Kartoffeln dazugeben und kurz mitköcheln.
  5. Ablöschen mit den Tomaten und 400 ml Rindsboullion.
  6. Paprika und Cabanossi hinzufügen.
  7. Tomatenmark einrühren.
  8. Bohnen in einem Sieb mit Wasser waschen und nach dem Abtropfen hinzugeben
  9. Mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer und einem Schuss Schuss Weißweinessig abschmecken.