Ralf Hohoff

Serbische Bohnensuppe – Best of

image_pdfimage_print

Auf Pinterest hatte ich mir einige Rezepte für eine serbische Bohnensuppe notiert und von meiner Mutter ein handgeschriebenes Rezept bekommen. Alle Rezepte habe ich verglichen und mein eigenes davon gemacht – mit dem Besten aus allen Vorlagen sozusagen.

Meine Quellen waren

Zutaten für 4 Personen

  • 1 große Zwiebel, klein gewürfelt
  • 100 g Speck (gewürfelt)
  • 1 Karotte, in kleinen Würfeln
  • ~ 250 g Sellerie (halbe Knolle) in kleinen Würfeln
  • halbe Stange Porree in dünnen Scheiben
  • 2 Zehen Knoblauch (gepresst)
  • 3-4 Zweige frischen Majoran – bei mir aus dem eigenen Garten 😉
  • ~ 250 g Kartoffeln (aus dem eigenen Garten), geschält in mundgerechten Stücken
  • 800 g gehackte Tomaten
  • 400 ml Rindsbouillon
  • ~200 g Cabanossi in Scheiben geschnitten
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 Glas Weiße Bohnen (425 g Abtropfgewicht)
  • 1 Paprika, in Würfeln (nicht ganz so klein wie die Zwiebel)

Zubereitung

  1. Die Zwiebel in Würfel schneiden und zusammen mit dem Speck in Öl dünsten (nicht anbraten).
  2. Mit dem Paprikapulver bestäuben.
  3. Karotten, Sellerie, Porree, Knoblauch und frischen Majoran hinzufügen und mit dünsten.
  4. Nach ein paar Minuten die Kartoffeln dazugeben und kurz mitköcheln.
  5. Ablöschen mit den Tomaten und 400 ml Rindsboullion.
  6. Paprika und Cabanossi hinzufügen.
  7. Tomatenmark einrühren.
  8. Bohnen in einem Sieb mit Wasser waschen und nach dem Abtropfen hinzugeben
  9. Mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer und einem Schuss Schuss Weißweinessig abschmecken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.