Ralf Hohoff

Brathähnchen in Milch

image_pdfimage_print

Der Name klingt ungewöhlich, aber Jamie Oliver schwärmt in seinem Buch Genial kochen mit Jamie Oliver so davon vor, dass ich es kochen musste. Und dazu gab es Patatas Bravas.

An sich wollte ich knusprige Knoblauch-Kartoffeln als Beilage machen. Aber mit Verweisen auf anstehende Termine am nächsten Morgen, habe ich auf Patatas Bravas geschwenkt. Das geräucherte Paprikapulver gibt den Kartoffeln einen ganz eigenen Geschmack und kam gut an. Die Beilage ist einfach und unkomliziert zuzubereiten. Auch ideal für Besuch, weil es sich gut vorbereiten lässt und danach nur noch in den Ofen geht.

Nun aber zum Hähnchen.

Zutaten für 4 Personen

  • 1,5 kg Bio Hähnchen
    • Wir hatten eins mit 2,5 kg, das reichte noch für den nächsten Tag.
    • Das Kilo mehr hat die Garzeit nicht verlängert.
  • 1 Handvoll frische Salbei Blätter
  • 550 ml Milch
  • Olivenöl
  • 120g Butter
  • Schale von 2 unbehandelten Zitronen
  • 10 Knoblauchzehen ungeschält
  • 1/2 Zimtstange

Zubereitung

  1. Backofen auf 190°C Grad vorheizen.
  2. Hähnchen waschen und trocken tupfen. Anschließend großzügig salzen und pfeffern.
  3. Einen Topf finden, in den das Hähnchen gerade hineinpasst und der backofenfest ist.
  4. Die Butter und das Olivenöl darin erhitzen und das Hähnchen von allen Seiten kurz anbraten. Wir wollen die Röstaromen bekommen.
  5. Das Hähnchen nach dem Anbraten auf einen Teller legen und das Fett abgießen, so dass nur der Bratensaft im Topf bleibt.
  6. Das Hähnchen zusammen mit Milch, Salbei, Zitronenschale, Knoblauch und Zimt in den Topf geben und ca. 90 Minuten im Ofen braten.
  7. Zwischendurch immer wieder mit Bratensaft begießen.
  8. Das Hähnchen beim Servieren mit der schmackhaften Sauce übergießen.

Beim nächsten Mal werde ich noch etwas mehr Milch nehmen und vielleicht neben der Schale auch etwas Zitronensaft.

Das Hähnchen in Milch
Patatas Bravas als Beilage

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.