Kaffeesatz: das neue Gold?

image_pdfimage_print

Kaffeesatz: das neue Gold?

Jeden Tag werden weltweit mehr als zwei Milliarden Tassen Kaffee getrunken. Der dabei anfallende Kaffeesatz wird meistens umgehend im Hausmüll entsorgt. Zwei Unternehmer haben sich nun entschieden, das Material innovativ zu recyceln. Der Franzose Cédric Péchard nutzt es als Düngemittel für seine köstlichen Pilze, während der Taiwanese Jason Chen die geruchsvernichtenden Eigenschaften des Kaffeemehls für die von ihm hergestellten Kleidungsstücke verwendet. Ist Kaffeesatz das neue braune Gold?

Wie viel nutzbare Masse man wohl erhält, wenn man jeden Tag nur von den großen Ketten wie Starbucks oder Mc Donalds den Kaffeesatz abholt?

Es ist manchmal eben auch das Kleinvieh, das Mist macht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.